Kraftwerk Hochfeld in Duisburg

kraftwerk hochfeld

Spontan und unvorbereitet ging es gestern Abend für eine Stunde zum fußläufig entfernten Innen-/Außenhafen in Duisburg. Während der Innenhafen mittlerweile ein reines Szeneviertel ist und der einzige aktive Hafenbereich nur noch die Marina, der Yachthafen, findet sich am vorgelagerten Außenhafen immer noch hafentypische Atmosphäre einschließlich Hobelwerk und Werft.

Von dieser Stelle hat man einen imposanten Blick auf das nahegelegene Heizkraftwerk Hochfeld und den markanten Stadtwerketurm – dem Wahrzeichen Duisburgs, das sicherlich bald von der Kulisse verschwunden sein wird.

Eine eindrucksvolle Kulisse, jedoch reichte die Belichtungszeit von 30 Sekunden nicht aus, um ausreichend zu belichten. Das Nachbelichten im RAW-Editor führte zu verstärktem Rauschen, wodurch die Qualität gesunken ist.

Zudem kippt der Turm durch die perspektivische Verzerrung, was ich jedoch nicht als Manko ansehe und die gewaltige Höhe von über 200m aus der Distanz unterstreicht. Entgegenwirken könnte man dem Effekt mit Entzerrung durch Photoshop, einem Tilfshift-Objektiv oder in dem man ganz simpel die Kamera waagerecht ausrichtet.

Notiz für’s nächste Mal: länger als 30sek belichten! 😉

You may also like...

Kommentar verfassen