bd-foto.de http://bd-foto.de Fotografie und mehr Tue, 31 May 2016 21:10:33 +0000 de-DE hourly 1 http://i1.wp.com/bd-foto.de/wp-content/uploads/2015/08/cropped-camera110.png?fit=32%2C32 bd-foto.de http://bd-foto.de 32 32 f/1.8 lässt auch Kräuterbutter ästhetisch werden http://bd-foto.de/2016/05/31/f1-8-laesst-auch-kraeuterbutter-aesthetisch-werden/ http://bd-foto.de/2016/05/31/f1-8-laesst-auch-kraeuterbutter-aesthetisch-werden/#respond Tue, 31 May 2016 21:10:33 +0000 http://bd-foto.de/?p=938 Der zweite Tag des DEULA-Seminars ist vorüber und es zog mich abermals in die Altstadt von Kempen. Nach eher ziellosem Geknipse mit verschiedenen Zooms, entschloss ich mich, die 50mm Festbrennweite mit f/1.8 draufzuschnallen und konkretere Spots einzufangen. Zugegebenermaßen ist es mit diesen Vorgaben nicht gerade einfach, Architektur und Straßenleben festzuhalten. Um so besser sind Details geeignet. Dennoch bin ich mit einigen Fotos der Serie „Mit...

Der Beitrag f/1.8 lässt auch Kräuterbutter ästhetisch werden erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
Der zweite Tag des DEULA-Seminars ist vorüber und es zog mich abermals in die Altstadt von Kempen. Nach eher ziellosem Geknipse mit verschiedenen Zooms, entschloss ich mich, die 50mm Festbrennweite mit f/1.8 draufzuschnallen und konkretere Spots einzufangen. Zugegebenermaßen ist es mit diesen Vorgaben nicht gerade einfach, Architektur und Straßenleben festzuhalten. Um so besser sind Details geeignet.

essen_sw

Dennoch bin ich mit einigen Fotos der Serie „Mit Offenblende durch Kempen“ recht zufrieden. Besonders der Kräuterbuttertopf beim Italiener am Butterplatz gefällt mir sehr. Das Motiv ist leider nicht der Bringer, doch zeigt das Bild recht deutlich, dass selbst ein Kräuterbutterpott ästhetisch wirken kann.

essen

Mehr folgt.

Der Beitrag f/1.8 lässt auch Kräuterbutter ästhetisch werden erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
http://bd-foto.de/2016/05/31/f1-8-laesst-auch-kraeuterbutter-aesthetisch-werden/feed/ 0
Stadtansichten: Kempen http://bd-foto.de/2016/05/30/stadtansichten-kempen/ http://bd-foto.de/2016/05/30/stadtansichten-kempen/#respond Mon, 30 May 2016 21:27:53 +0000 http://bd-foto.de/?p=927 Was tun, wenn man eine Woche zum DEULA-Lehrgang in Kempen ist und nach Feierabend pure Langeweile herrscht? Richtig, Fotografieren! Die historische Altstadt bietet jede Menge Details und Blickwinkel. Leider spielte das Wetter nicht wirklich mit. Bei Sonnenschein finden sich viele typische Postkartenmotive, die für den ein oder anderen sicher schon einen Hauch zu kitschig erscheinen mögen. Die Bilder habe ich ausnahmsweise komplett am Laptop bearbeitet,...

Der Beitrag Stadtansichten: Kempen erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
Was tun, wenn man eine Woche zum DEULA-Lehrgang in Kempen ist und nach Feierabend pure Langeweile herrscht? Richtig, Fotografieren! Die historische Altstadt bietet jede Menge Details und Blickwinkel. Leider spielte das Wetter nicht wirklich mit. Bei Sonnenschein finden sich viele typische Postkartenmotive, die für den ein oder anderen sicher schon einen Hauch zu kitschig erscheinen mögen.

kempen_gasse kempen_kaefer kempen_biergarten kempen_kirche

Die Bilder habe ich ausnahmsweise komplett am Laptop bearbeitet, was ich für gewöhnlich äußerst ungern mache, da der Monitor nicht der beste ist. Ich hoffe, dass ich farbtechnisch dennoch nicht zu sehr ins Klo gegriffen habe 😉

Der Beitrag Stadtansichten: Kempen erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
http://bd-foto.de/2016/05/30/stadtansichten-kempen/feed/ 0
Rockhard Festival 2016 – erste Bilder http://bd-foto.de/2016/05/15/rockhard-festival-2016/ http://bd-foto.de/2016/05/15/rockhard-festival-2016/#comments Sun, 15 May 2016 21:15:39 +0000 http://bd-foto.de/?p=911 Hier die ersten Bilder vom Rockhard Festival. Für mich eine absolute Premiere, doch der Versuch, mich an der Konzertfotografie zu versuchen, machte riesigen Spaß! Leider machte mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung und so war letztendlich der Regen daran Schuld, dass ich weitaus weniger Bilder gemacht habe, als ich es ursprünglich plante. Positiv überrascht bin ich von den Bildern des Sodomauftritts, die ich...

Der Beitrag Rockhard Festival 2016 – erste Bilder erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
Hier die ersten Bilder vom Rockhard Festival. Für mich eine absolute Premiere, doch der Versuch, mich an der Konzertfotografie zu versuchen, machte riesigen Spaß! Leider machte mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung und so war letztendlich der Regen daran Schuld, dass ich weitaus weniger Bilder gemacht habe, als ich es ursprünglich plante.

Positiv überrascht bin ich von den Bildern des Sodomauftritts, die ich bei recht hohem ISO, teils im 3200er Bereich, schießen musste. Doch da ich allein von diesem Gig mehrere hundert Bilder schoß, sind doch einige recht gute dabei, auf denen die Körnung des hohen ISO-Wertes kaum ins Gewicht fällt. Zwar ist vieles Ausschuss, doch steigt bei vielen Bildern natürlich auch die Chance, verwertbare zu finden. Besonders in der pulsierenden Menschenmasse zielte ich teils einfach nur auf gut Glück auf die Band und drückte den Auslöser.

Etwas koordinierter ging ich bei Kadavar vor und schoss die Bilder von den oberen Rängen mit dem 250mm Tele. Hier tobte die Masse auch nicht so sehr, so dass es bedeutend leichter fiel, sich zu positionieren und die Aufnahmen etwas konkreter zu planen.

rhf2016_sodom_3 rhf2016_sodom_2 rhf2016_kadavar_1 rhf2016_kadavar_2 rhf2016_kadavar_3 rhf2016_kadavar_4 rhf2016_fans rhf2016_sodom_1

Das wäre die erste Fuhre, die ich beim schnellen Sichten als tauglich erachtete. Bei insgesamt 915 Fotos reichte für mehr die Zeit heute leider nicht mehr.

Der Beitrag Rockhard Festival 2016 – erste Bilder erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
http://bd-foto.de/2016/05/15/rockhard-festival-2016/feed/ 1
Farbspiel am Tiger and Turtle http://bd-foto.de/2016/04/29/farbspiel-auf-dem-tiger-and-turtle/ http://bd-foto.de/2016/04/29/farbspiel-auf-dem-tiger-and-turtle/#comments Fri, 29 Apr 2016 22:17:44 +0000 http://bd-foto.de/?p=876 Mittlerweile ist es sicher eines der meistfotografierten Objekte im Ruhrgebiet: Tiger & Turtle in Duisburg Angerhausen. Die begehbare Skulptur in Form einer Achterbahn zeugt von ihrer Einzigartigkeit und zieht täglich hunderte Besucher an. Trotz des Menschenauflaufs, der an diesem milden Apriltag auf der Halde herrschte, gelang es mir, den kleinen Pommeswagen samt T&T relativ sauber einzufangen. Lediglich die beiden Zaunpfosten am rechten Bildrand stören die...

Der Beitrag Farbspiel am Tiger and Turtle erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
tt_090416

Mittlerweile ist es sicher eines der meistfotografierten Objekte im Ruhrgebiet: Tiger & Turtle in Duisburg Angerhausen. Die begehbare Skulptur in Form einer Achterbahn zeugt von ihrer Einzigartigkeit und zieht täglich hunderte Besucher an.

Trotz des Menschenauflaufs, der an diesem milden Apriltag auf der Halde herrschte, gelang es mir, den kleinen Pommeswagen samt T&T relativ sauber einzufangen. Lediglich die beiden Zaunpfosten am rechten Bildrand stören die Komposition, aber darüber lässt sich hinwegschauen, wenn man das Farbspiel in den Vordergrund stellt.

Auch wenn die Szenerie nicht drauf schließen lässt: aber die Currywurst schmeckte super und wenige Minuten bevor das Bild entstand, befand sich noch eine metergroße Menschentraube vor dem Wagen.

f/4 • 1/2000sek • 18mm • ISO 100

Der Beitrag Farbspiel am Tiger and Turtle erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
http://bd-foto.de/2016/04/29/farbspiel-auf-dem-tiger-and-turtle/feed/ 2
Kühltürme von Thyssen-Krupp bei Nacht http://bd-foto.de/2016/04/29/kuehltuerme-von-thyssen-krupp-bei-nacht/ http://bd-foto.de/2016/04/29/kuehltuerme-von-thyssen-krupp-bei-nacht/#respond Fri, 29 Apr 2016 22:03:29 +0000 http://bd-foto.de/?p=871 Neulich waren wir nachts in Duisburg unterwegs. Eigentlich sollte es zum Alsumer Berg gehen, doch entschieden wir uns anders und fuhren ziellos um die Industrieanlagen in Duisburg Bruckhausen umher. Auf einem Parkplatz machte ich dann das Bild der beiden Kühltürme. Durch die lange Belichtungszeit von 65,5 Sekunden, erscheint der weiße Dampf wie ein verwischter Schleier, der langsam aber sicher in den Hintergrund übergeht. Nur schwer...

Der Beitrag Kühltürme von Thyssen-Krupp bei Nacht erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
thyssen160416

Neulich waren wir nachts in Duisburg unterwegs. Eigentlich sollte es zum Alsumer Berg gehen, doch entschieden wir uns anders und fuhren ziellos um die Industrieanlagen in Duisburg Bruckhausen umher.

Auf einem Parkplatz machte ich dann das Bild der beiden Kühltürme. Durch die lange Belichtungszeit von 65,5 Sekunden, erscheint der weiße Dampf wie ein verwischter Schleier, der langsam aber sicher in den Hintergrund übergeht.

Nur schwer lässt sich im einem Foto die Atmosphäre ausdrücken, die vor Ort herrschte. Ein lautes Säuseln und Rauschen erfüllte die Nacht. Man hatte den Eindruck, dass sogar der Boden vibrierte.

f/10 • 65,5sek • 18mm • Iso 100

Der Beitrag Kühltürme von Thyssen-Krupp bei Nacht erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
http://bd-foto.de/2016/04/29/kuehltuerme-von-thyssen-krupp-bei-nacht/feed/ 0
Praxis: Mattscheibenwechsel an Canon EOS 650 http://bd-foto.de/2016/04/29/praxis-mattscheibenwechsel-an-canon-eos-650/ http://bd-foto.de/2016/04/29/praxis-mattscheibenwechsel-an-canon-eos-650/#respond Fri, 29 Apr 2016 17:32:42 +0000 http://bd-foto.de/?p=770 Der Live View Modus von digitalen Spiegelreflexkameras kann sehr praktisch sein, um das Motiv am Hilfslinienraster im Monitor bereits im Vorfeld auszurichten. Besonders bei Stativaufnahmen spielen diese kleinen Linien ihre Stärken aus. Bei Aufnahmen durch den optischen Sucher muss man sich oftmals leider mit weniger Orientierungshilfen zufrieden geben und dem Augenmaß vertrauen, denn die Sucher vieler Kameras sind meist nur mit einer Hervorhebung der Fokusfelder...

Der Beitrag Praxis: Mattscheibenwechsel an Canon EOS 650 erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
Der Live View Modus von digitalen Spiegelreflexkameras kann sehr praktisch sein, um das Motiv am Hilfslinienraster im Monitor bereits im Vorfeld auszurichten. Besonders bei Stativaufnahmen spielen diese kleinen Linien ihre Stärken aus. Bei Aufnahmen durch den optischen Sucher muss man sich oftmals leider mit weniger Orientierungshilfen zufrieden geben und dem Augenmaß vertrauen, denn die Sucher vieler Kameras sind meist nur mit einer Hervorhebung der Fokusfelder gesegnet. Eine Rasterung oder gar ein Fadenkreuz zur optimalen Ausrichtung sucht man gar vergebens.

eos650_mattscheibe_fucusingscreen_07

Ein Problem, das Canon bereits 1987 mit der Einführung der EOS 650 erkannte und dazu direkt ein galantes Workaround vorstellte: Austauschbare Mattscheiben mit verschiedenen Rasterungen und Fadenkreuzen, die beim Blick durch den Sucher im Bild erscheinen und den standardmäßigen Fokuskreis sinnvoll ersetzen.

Wenn man oft und gern durch den optischen Sucher fotografiert und das System mit den wechselbaren Mattscheiben bereits an der 650 kennengelernt hat, fragt man sich oftmals, wieso Canon dieses System nicht auch noch heute bei den Mittelklassekameras der EOS-Serie anbietet. Wechselbare Mattscheiben als Originalzubehör sind heutzutage leider nur der einstelligen Oberklasse vorbehalten, darunter die beiden Vollformatapparate 6D und 5D.

Im aktuellen dreistelligen Bereich gibt es leider keine offiziellen Möglichkeiten, die Mattscheibe gegen eine gerasterte Version auszutauschen. Drittanbieter finden sich im Netz einige wenige, doch geschieht der Einbau solcher Produkte auf eigene Gefahr, da der Tausch seitens Canon nie vorgesehen war.

Ein Hersteller Namens „KatzEye“ hat die Produktion seiner Mattscheiben bereits eingestellt und ist von der Bildfläche verschwunden. Andere alternative Mattscheiben finden sich im Netz beispielsweise unter focusingscreen.com. Ob sich angesichts der Preises und dem Wegfall der Garantie der Eingriff wirklich lohnt, sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Ganz offiziell und mit Originalzubehör tauschte ich nun die Mattscheibe an meiner analogen EOS 650. Ein absolutes Kinderspiel mit dem beigelegtem Werkzeug. Kollege Ebay zeigte sich bei der Beschaffung der neuen Mattscheibe auch wieder von seiner besten Seite.

eos650_mattscheibe_fucusingscreen_01 eos650_mattscheibe_fucusingscreen_02 eos650_mattscheibe_fucusingscreen_03 eos650_mattscheibe_fucusingscreen_04 eos650_mattscheibe_fucusingscreen_05 eos650_mattscheibe_fucusingscreen_06 eos650_mattscheibe_fucusingscreen_07

Der Beitrag Praxis: Mattscheibenwechsel an Canon EOS 650 erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
http://bd-foto.de/2016/04/29/praxis-mattscheibenwechsel-an-canon-eos-650/feed/ 0
Upgrade: Canon BP-300 – Batteriegriff für EOS 30 http://bd-foto.de/2016/04/27/upgrade-canon-bp-300-batteriegriff-fuer-eos-30/ http://bd-foto.de/2016/04/27/upgrade-canon-bp-300-batteriegriff-fuer-eos-30/#comments Wed, 27 Apr 2016 19:47:20 +0000 http://bd-foto.de/?p=756 Ein Batteriegriff ist nicht nur praktisch, sondern für große Hände oftmals unabdingbar. Was bei kleinen Bodys, wie der EOS 700D zum absoluten Pflichtzubehör für große Hände gehört, kann bei größeren Kameras, wie der EOS 30 nicht verkehrt sein – von den Vorzügen in Sachen Stromversorgung ganz abgesehen. Doch im Gegensatz zu Batteriegriffen für aktuelle Kameramodelle, findet man den BP-300 nicht mehr im Handel. Mit etwas...

Der Beitrag Upgrade: Canon BP-300 – Batteriegriff für EOS 30 erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
canon_bp_300_3

Ein Batteriegriff ist nicht nur praktisch, sondern für große Hände oftmals unabdingbar. Was bei kleinen Bodys, wie der EOS 700D zum absoluten Pflichtzubehör für große Hände gehört, kann bei größeren Kameras, wie der EOS 30 nicht verkehrt sein – von den Vorzügen in Sachen Stromversorgung ganz abgesehen.

Doch im Gegensatz zu Batteriegriffen für aktuelle Kameramodelle, findet man den BP-300 nicht mehr im Handel. Mit etwas Glück bieten die bekannten Auktionsseiten Anhaltspunkte, doch ist hier mit riesigen Preisspannen zu rechnen. Ein Vergleich lohnt sich immer, zumal der Zustand gebrauchter Geräte deutlich variiert.

canon_bp_300_1 canon_bp_300_4

Für läppische 28Euro fand ich bei Ebay einen sehr gut erhaltenen und vollfunktionsfähigen BP-300 – ein Gerät auf das ich schon längere Zeit spekulierte. Doch wie das Glück manchmal so spielt, stand der Artikel fast einen Monat nicht zum Verkauf, da der Händler verreist war. Mit routinierten Clicks prüfte ich Tag für Tag, ob die Kauffunktion wieder aktiviert war, doch vergingen fast vier Wochen, eh ich meinen Schnapper fangen konnte.

Als ich das Teil endlich in den Händen hielt, überkam mich eine Enttäuschung: im Gegensatz zum Body der EOS 30, der aus einem Alu-Kunststoffmix besteht und in Sachen Robustheit mit den Magnesiumlegierungen der einstelligen EOS-Klasse mithalten kann, ist der BP-300 aus recht günstig wirkendem Kunststoff gefertigt, der an der EOS 30 etwas verloren aussieht.

Doch fernab der Verarbeitung, erweitert der Batteriegriff die Kamera um Volumen, das für große Hände ein Segen bei der Bedienung sein kann. Sicherlich das Hauptaugenmerk, das für mich beim Kauf von Batteriegriffen zählt. Und Nebenbei lassen sich normale AA-Batterien/Akkus verwenden, ohne auf die teuren LiOn-Zellen zurückgreifen zu müssen – ein absolutes Argument auf Reisen. Falls dennoch LiOn-Zellen zum Einsatz kommen, passen diese ebenfalls in den Griff. Hier schiebt man lediglich einen Hebel um, mit dem zwei Kontakte aus dem Boden herausfahren und das Aufnahmefach für AA-Batterien um einige Millimeter verkürzen, damit die kleineren Lithiumzellen hineinpassen.

Da der BP-300 aus Plastik besteht, verleiht er der Kamera kein zusätzliches Gewicht – zumindest keine Summe, die bei knapp 1,5kg mit Objektiv, ins Gewicht fallen würde.

canon_bp_300_5 canon_bp_300_2

Ein weiterer Vorteil von Batteriegriffen: das Fotografieren im Hochformat wird bedeutend bequemer, da neben der Funktion als seitlicher Griff auch ein zusätzlicher Auslöser verfügbar ist, der wie der kamerainterne Auslöser verwendet werden kann. Lediglich ein Wahlrad, wie es am primären Auslöser zu finden ist, hätte den Umfang des BP-300 deutlich gesteigert und wird in manchen Situationen vermisst. Desweiteren: Fotografiert man mit dem Stativ, wird man sich sicherlich über die veränderte Position des Innengewindes für die Aufnahme der Wechselplatte wundern. Diese ist nun nicht mehr zentriert am Mittelpunkt der Kamera, sondern wenige cm versetzt.

 

Als Verfechter von Batteriegriffen kann ich trotz kleinerer Mankos auch beim BP-300 meine klare Empfehlung aussprechen. Solltest Du eine EOS 30 ohne Batteriegriff besitzen und rein zufällig einen finden: zuschlagen, solang die Teile noch verfügbar sind.

Der Beitrag Upgrade: Canon BP-300 – Batteriegriff für EOS 30 erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
http://bd-foto.de/2016/04/27/upgrade-canon-bp-300-batteriegriff-fuer-eos-30/feed/ 1
das erste Portrait + Photoshop http://bd-foto.de/2016/03/30/das-erste-portrait-photoshop/ http://bd-foto.de/2016/03/30/das-erste-portrait-photoshop/#respond Wed, 30 Mar 2016 20:17:45 +0000 http://bd-foto.de/?p=741 Mein erstes Portraitbild, hooray! Eigentlich nicht als solches geplant, da spontan während eines Ausflugs mit meiner Freundin entstanden. Geblitzt habe ich auch nur provisorisch mit dem kamerainternen Blitz. Jedoch hebt sich das Gesicht somit stärker vom dunklen Hintergrund ab – in der extremen Bearbeitung ein guter Effekt. Im Original jedoch absoluter Mist. Jedoch ein Beispiel dafür, wie sich mit Photoshop auch verblitzte Spontanaufnahmen retten lassen....

Der Beitrag das erste Portrait + Photoshop erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
christina_am_wasser

Mein erstes Portraitbild, hooray! Eigentlich nicht als solches geplant, da spontan während eines Ausflugs mit meiner Freundin entstanden. Geblitzt habe ich auch nur provisorisch mit dem kamerainternen Blitz. Jedoch hebt sich das Gesicht somit stärker vom dunklen Hintergrund ab – in der extremen Bearbeitung ein guter Effekt. Im Original jedoch absoluter Mist. Jedoch ein Beispiel dafür, wie sich mit Photoshop auch verblitzte Spontanaufnahmen retten lassen.

Durch die dunkle Farbgebung und die Tannen, die sich im dahinerliegenden See spiegeln, hat das Ganze etwas düsteres bekommen. Mir gefällt’s ganz gut fürs erste Mal! :)

Da Portraits sicherlich in der Unterzahl bleiben werden, werde ich keine eigene Kategorie dafür einrichten und das Bild unter „Sonstiges“ verorten.

Der Beitrag das erste Portrait + Photoshop erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
http://bd-foto.de/2016/03/30/das-erste-portrait-photoshop/feed/ 0
Photoshop – vorher/nachher: Hüvener Mühle http://bd-foto.de/2016/03/29/photoshop-experiment-huevener-muehle/ http://bd-foto.de/2016/03/29/photoshop-experiment-huevener-muehle/#respond Tue, 29 Mar 2016 21:07:10 +0000 http://bd-foto.de/?p=731 Ein Roadtrip übers Osterwochenende in Richtung Emsland brachte nicht nur entspannende Tage, sondern auch viele Bilder. Von knapp 800 Fotos, die während der letzten Tage auf der SD-Karte landeten, ist die Hüvener Mühle das erste Bild, das ich durch den Photoshop-Fleischwolf drehte. Dieses Mal spielte ich ein wenig an den Farben, um ein düsteres, aber kräftiges Ergebnis zu bekommen. Bis auf kleinere Farbsäume im oberen...

Der Beitrag Photoshop – vorher/nachher: Hüvener Mühle erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
hüvenermühle

Ein Roadtrip übers Osterwochenende in Richtung Emsland brachte nicht nur entspannende Tage, sondern auch viele Bilder. Von knapp 800 Fotos, die während der letzten Tage auf der SD-Karte landeten, ist die Hüvener Mühle das erste Bild, das ich durch den Photoshop-Fleischwolf drehte. Dieses Mal spielte ich ein wenig an den Farben, um ein düsteres, aber kräftiges Ergebnis zu bekommen. Bis auf kleinere Farbsäume im oberen Bereich in den Ästen der Bäume, bin ich eigentlich schon sehr zufrieden, zumal ich Bildbearbeitung bislang immer nur sehr sparsam einsetzte.

Im direkten Vergleich, das unearbeitete Original, out of the cam:

hüvenermühle_unbearbeitet

Das Besondere an der 500 Jahre alten Mühle, ist die Tatsache, dass sie Wind- und Wassermühle zugleich ist. Eine absolute Besonderheit und sicherlich die letzte ihrer Art in ganz Europa. Perfekter Sonnenschein brachte gutes Licht, so dass auch die kahlen Bäume kaum stören und der Fokus voll und ganz auf dem Bauwerk liegt. Ein malerischer Ort!

F 4.5, 25mm, 1/640sec, ISO 200

Der Beitrag Photoshop – vorher/nachher: Hüvener Mühle erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
http://bd-foto.de/2016/03/29/photoshop-experiment-huevener-muehle/feed/ 0
über den Dächern von Essen.. http://bd-foto.de/2016/03/29/ueber-den-daechern-von-essen/ http://bd-foto.de/2016/03/29/ueber-den-daechern-von-essen/#respond Tue, 29 Mar 2016 18:28:40 +0000 http://bd-foto.de/?p=727 ..liegt der Himmel. Die Strahlen der untergehenden Frühlingssonne färben den Himmel in honigfarbenes Licht. Die wohl einzige Wolke am Himmel landete mitten im Bild – mit Absicht. Die Frage, die sich mir jedoch primär stellt: in welche Kategorie kann ich dieses Bild einsortieren? Es wurde in der Stadt aufgenommen, kann ich es deshalb in „Architektur und Stadt“ verorten? Dazu fehlt mir ehrlich gesagt der Bezug...

Der Beitrag über den Dächern von Essen.. erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
abendsonne

..liegt der Himmel.

Die Strahlen der untergehenden Frühlingssonne färben den Himmel in honigfarbenes Licht. Die wohl einzige Wolke am Himmel landete mitten im Bild – mit Absicht.

Die Frage, die sich mir jedoch primär stellt: in welche Kategorie kann ich dieses Bild einsortieren? Es wurde in der Stadt aufgenommen, kann ich es deshalb in „Architektur und Stadt“ verorten? Dazu fehlt mir ehrlich gesagt der Bezug zu ersterem. Bleiben nur noch „Sonstiges“ und „Landschaft“. Da Natur und Menschgemachtes zu sehen sind – und die Natur überwiegt, entscheide ich mich für „Landschaft“. „Sonstiges“ wäre einfach zu unpräzise.

F 4.5, 1/1250Sek, ISO 200, 90mm.

Der Beitrag über den Dächern von Essen.. erschien zuerst auf bd-foto.de.

]]>
http://bd-foto.de/2016/03/29/ueber-den-daechern-von-essen/feed/ 0