Urbex: Im Stollen

Treffen sich zwei Rosinen: Fragt die eine die andere: „Warum hast Du einen Helm auf?“. Antwortet die andere: „Ich muss gleich noch in den Stollen!“.

Warum nichtmal einen Beitrag mit einem Flachwitz beginnen! 😉 In den Stollen ging es für mich neulich auch: Jedoch bin ich keine Rosine.

Als Pottblach ist man natürlich mit dem Bergbau vertraut und natürlich ein ganz eigenes Bild von Bergwerken. Kleinzechen, wie sie außerhalb des Ruhrgebietes – beispielsweise im Osnabrücker Land – vertreten sind, erscheinen neben Monumental-Zechen, wie Zollverein, natürlich wie ein warmes Lüftchen im Winde. Doch dadurch sind diese Bergwerke nicht weniger interessant. Im Gegenteil!

Eine solche Kleinzeche (zumindest nach Ruhrpottmaßstab) besuchte ich neulich in Osnabrück. Stilecht ging es mit dem Aufzug (ein gläserner Aufzug!) bis auf die erste Sohle, von der man das Stollensystem besteigen konnte.

Und nein, es war kein Lostplace im klassischen Sinne, jedoch eine sehr, sehr geniale Erfahrung! Und sicherlich auch der Kategorie Urbex zugehörig.

Da ich im Vorfeld nicht wusste, wie die Bedingungen zum Fotografieren dort unten sein würden, verzichtete ich auf mein Stativ und musste dies durch extreme ISO-Werte zwischen 16000 und 20000 kompensieren. Durch die Entrauschung in Lightroom war das Ergebnis aber weniger schlimm, als ursprünglich erwartet.

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.