Markiert: Essen

Octagon reloaded

Die Stahlfachwerkskelette der beiden ehemaligen Kühltürme auf dem Gelände der Kokerei Zollverein haben eine sonderbare Anziehungskraft, der man sich nur schwer entziehen kann. Die nahezu perfekte Symmetrie und das verworrene Gewirr aus Stahl machen die Konstruktionen zu einem Wunderwerk der Architektur, das man gern fotografiert. Der Klassiker ist der senkrechte Blick nach oben, wobei sich jegliche Gefachungen zu einem Spinnennetz aus Stahl verwandeln scheinen. Dieses...

abstraktes Parkhaus – Zollverein ist um ein fotografisches Highlight reicher

Ok, die Headline ist nun etwas hochtrabend, stellt man sich unter Highlight auf einem Welterbe sicher vieles vor, aber nicht ein Parkhaus! Doch ist es dieses neue Parkhaus hinter der Kokerei, das mich gestern sehr positiv beeindruckte und in seinen Bann zog. Ein flaches Gebäude, mit einem Parkdeck im Souterrain und einer parkähnlichen Grünanlage auf dem Dach. Beeindruckend ist die Architektur, die durch klare Linien...

Auf der Titelseite: ein Ritterschlag für den Kamerabediener

Voller Stolz und Freude kann ich verkünden, dass es eine meiner Fotografien auf die Titelseite eines Magazins geschafft hat! Als Lokalpatriot, der seine Motive oft an typischen Orten findet, bin ich im Ruhrgebiet häufig auf Halden und Industriebrachen unterwegs. Eine meiner Lieblingshalden ist die Halde Rheinelbe, deren Gipfel eine markante Betonskulptur ziert. Da die Halde in direkter Nähe liegt, führt es mich manchmal zu diesem...

Symmetrie im Kühlturm, Teil 31247.

Die Gerippe der beiden großen Kühltürme der Kokerei Zollverein sind ein beliebtes Fotomotiv. Doch auch wenn es so simpel erscheint, diese zu fotografieren, sind sie eine Herausforderung in Sachen Symmetrie. Bislang versuchte ich mein Glück mehrfach mit Stativ und externem Monitor, um die Kamera dementsprechend auszurichten. Der Erfolg war „ausreichend“; Irgendwie ganz zufriedenstellend, aber andererseits störte es mich immer, dass die Strahlen nie in die...

1. Platz beim Fotowettbewerb „#meinruhrgebiet“

Was ist das beste Erfolgserlebnis, das man als Hobbyfotograf bekommen kann? Anerkennung für seine Werke! Gewonnene Fotowettbewerbe und auflagenstarke Printveröffentlichungen. So geschehen aktuell, beim #meinruhrgebiet-Fotowettbewerb vom Regionalverband Ruhr, dessen Ergebnis ich nun im „Metropole Ruhr“-Magazin in der Hand halte. Der ganze Wettbewerb wurde auf Instagram ausgetragen und bestand darin, Bilder aus dem Ruhrgebiet hochzuladen und entsprechend zu taggen. Mit großer Verwunderung belegte dabei mein Nachtpanorama von...

Streetart, Essen.

Unweit der Essener Innenstadt findet sich ein ehemaliges Zechenareal, an dessen Wänden legale Orte für Graffitis entstanden sind. Besondere Aufmerksamkeit erlangte der Ort, als das Portrait des Linkin Park Sängers kurz nach seinem Tod dort gezeigt wurde. Da sich das Viertel im ständigen Wandel befindet und für ein neues Stadtquartier nun komplett planiert wird, nutzte ich im März noch die Möglichkeit, um die – teils...

Zollverein Schacht XII – Architektur früher und heute

Nach vielen anstrengenden Wochen der Klausuren folgte noch eine Projektarbeit, die nicht minder viel Zeit in Anspruch nahm. Mit dem heutigen Tag nahm ich vorerst die letzte Hürde und werde nun endlich wieder einige wenige Wochen ohne Stress erleben dürfen. Während der Projektarbeit zum Thema „Zollverein Schacht XII – Architektur früher und heute“ entstanden mehrere hundert Fotografien rund um Schacht XII. Jedoch konnte ich nur...

Octagram #2 –

Das Gerippe der alten Kühltürme der Kokerei Zollverein besticht immer wieder durch seine eingängige Geometrie. Stellt man sich zentral ins Innere und schaut nach oben, erblickt man eine spinnennetzartige Fachwerkstruktur, die schon gar nicht mehr an eine Industriekonstruktion erinnert, sondern Gedanken an mathematische Gebilde weckt. Schon mehrfach waren die Türme Ziel meiner Fotoausflüge in die erweiterte Nachbarschaft nach Zollverein. Beim letzten Mal gelang mir schon...