Markiert: Photoshop

warten auf die Zombieapokalypse..

Ein klassisches vorher/nacher-Bild einer mehr oder minder heruntergekommenen Hafenanlage am Niederrhein. In den Silos des ehemaligen Raiffeisenspeichers lagerte Getreide und Viehfutter. Doch mittlerweile herrscht hier Totenstille.. Ich tobte mich in Photoshop aus, um dem Bild dieses Endzeitfeeling zu vermitteln. Düstere Farben, Menschenleere und natürlich nukleare Verseuchung! Alles halb so wild. Neben den Silos stand ein Fahrzeug der Raiffeissen, im benachbarten Speicher luden LKWs Trockenfutter und...

Photoshop: der Skatepark

Eigentlich nutze ich Photoshop und Konsorten nur für relativ moderate Bildbearbeitung. Die Stimmung des trüben Wintertages gefiel mir auf dem Original allerdings absolut nicht. Mit etwas Spielerei wurde daraus ein sommerlicher Sonnenuntergang.

Photoshop: Duisburg Außen-/Innenhafen – vorher/nachher

Der Innenhafen ist als Szeneviertel mittlerweile überregional ein Begriff. Jedoch liegt zwischen dem Innenhafen und dem Rhein, bzw. dem noch genutzen Hafengebiet, ein kleines Stück, das eher ein Schattendasein fristet: der Außenhafen. Von der Hubbrücke hat man eine gute Übersicht über das Areal. Linker Hand liegen Büros und Behörden in Neubauten und modernisierten Speichern, während auf der rechten Seite seit eh und jeh ein Sägewerk...

das erste Portrait + Photoshop

Mein erstes Portraitbild, hooray! Eigentlich nicht als solches geplant, da spontan während eines Ausflugs mit meiner Freundin entstanden. Geblitzt habe ich auch nur provisorisch mit dem kamerainternen Blitz. Jedoch hebt sich das Gesicht somit stärker vom dunklen Hintergrund ab – in der extremen Bearbeitung ein guter Effekt. Im Original jedoch absoluter Mist. Jedoch ein Beispiel dafür, wie sich mit Photoshop auch verblitzte Spontanaufnahmen retten lassen....

#Pottkarte – Zollverein

Mir war nach ein wenig Spielerei zu Mute und wollte den totfotografierten Motiven ein anderes „Flair“ verpassen. Als Freund von Collagen führte mein roter Faden in eine ähnliche Ecke. Das Ergebnis sollte aussehen wie ausgeschnitten und aufgeklebt, irgendwo in Richtung „Kunstdruck Postkarte“, wie man sie in diversen Locations zum mitnehmen findet. Das Ergebnis mag sicher polarisieren und für manche einen Tick zu abstrakt sein. Ich...

Weizenfeld mit Polfilter

Eines meiner ersten Bilder, bei denen ich mein Faible für Natur-/Landschaftsaufnahmen in Verbindung mit dem Polfilter entdeckte. Das Motiv ist ein Klassiker auf ganzer Linie: man hockt sich an einer möglichst unbequemen Position in ein reifes Weizenfeld und knipst die Ähren schräg, mit Blick auf den – idealerweise blauen – Himmel. Der Himmel gewann durch den verwendeten Polfilter besonders an Dominanz. Ok, was das Blau...