Stichwörter: LaPaDu

das bunte Krokodil

Am Wochenende zog es mich nach langer Zeit mal wieder zu nächtlicher Stunde in den LaPaDu. Der Grund war die Weltrekord-Sandburg, die ich vor der Hochofenkulisse ablichten wollte, wie ich es bereits im letzten Jahr tat. Jedoch musste ich enttäuscht feststellen, dass die Sandburg in diesem Jahr nur einseitg bestrahlt wurde und durch die mangelnden Lichtverhältnisse eine solche Perspektive, mit Blick auf Hochofen 5, gar...

Rekordverdächtig: Höchste Sandburg der Welt entsteht in Duisburg

Wie auch im letzten Jahr, wird der Landschaftspark Duisburg-Nord (LaPaDu) wieder Schauplatz eines Weltrekordversuches: Bis Ende August entsteht hier die (hoffentlich) größte Sandburg der Welt, die am 1. September offiziell von einer Delegation von „Guiness World Records“ abgenommen wird. Der Bau der Sandburg war im letzten Jahr von mehreren Zwischenfällen überschattet. Kurz vor Ablauf der Frist, stürzte der komplette oberere Teil ein und musste binnen...

Extraschicht 2017: Feuerwerk im LaPaDu

Bislang haben wir nie wirklich aktiv an der Extraschicht teilgenommen. Meist beschränkt sich die Anwesenheit auf’s Knipsen von Feuerwerken, die es bei diesem Event im ganzen Ruhrgebiet gibt. Wie im letzten Jahr, zog es uns auch in diesem Jahr wieder in den Landschaftspark Duisburg-Nord, dem LaPaDu. Dieses mal suchte ich mir den hinteren Parkbereich als Spot zum Fotografieren des Feuerwerks aus. Rein theoretisch ein super...

Errungenschaften von der Photo&Adventure 2017

Die diesjährige Photo&Adventure bot viel Input und brachte viel Output! Kurzum: Man konnte sehr viel kaufen und sehr viel Geld ausgeben. Letzteres limitierte ich mir ursprünglich auf meinen 20Eur Schein, den ich eisern bei mir hielt. Ich wollte kein Geld ausgeben! Maximal eine Kleinigkeit. Ein neuer Objektivköcher für mein EF 70-200 L, oder ein Speicherkartensafe. Beides zu Messepreisen. Dafür hätte der Zwanni gereicht. Aber ich...

Weißkopfseeadler im Portrait

Obwohl ich mich mittlerweile seit Jahren regelmäßig im LaPaDu aufhalte, war ich dieses Jahr zum ersten Mal auf der Photo&Adventure, die alljährlich dort stattfindet. Neben vielen Eindrücken fanden auch die ein oder anderen Zubehörartikel den Weg zu mir. Doch zur Messe und meinen Neuanschaffungen werde ich mich in einem separaten Artikel noch zu Wort melden. Zum Rahmenprogramm der Messe gehörte auch eine Greifvogelschau, die mit...

Gräser im Abendlicht

Hier ein weiteres Bild von meiner gestrigen Feierabendtour durch die eher verlassenen Randbereiche des LaPaDu, zwischen Schlackebeet und Erzbrecher. Unweit des Hauptparkplatzes findet sich eine alte Gießmaschine, sowie der Erzbrecher, die wahnsinnig interessante Kulissen bieten. Jedoch freute ich mich am meisten über die Tatsache, endlich das Schlackebeet gefunden zu haben. Auf dem ersten Blick ist es ein langweiliger Bahndamm, jedoch fällt der verbrannte Boden bei...

Echium vulgare – Gewöhnlicher Natternkopf

Spätsommer im Schlackebeet des alten Stahlwerks in Duisburg Meiderich. Paradebeispiel des Strukturwandels: Ein Natternkopf (Echium vulgare) im Gegenlicht der untergehenden Abendsonne bei f/1.8, 50mm, 1/500 sec und ISO 100. Farblich angepasst in Color Efex Pro 4, störende Zweige wurden mit PS gestempelt. Zudem wurde ein Polfilter verwendet.

Duisburg: die größte Sandburg der Welt

Mit 14,15m ist sie zwar offiziell die größte ihrer Art, doch hat es noch nicht zu einem Eintrag im Guiness Buch der Rekorde gereicht. Der Grund: Dadurch, dass die Burg vor einigen Tagen abgesackt war, ist nicht klar, ob dadurch Teile der Verschalung ins Innere der Sandburg gelangten. Die Regeln sprechen klare Worte: Eine Sandburg darf nur aus Sand bestehen und keine weiteren Elemente im...

ExtraSchicht 2016: Geister in der Nacht – LaPaDu

Out of cam, Bilder aus dem Landschaftspark Nord in Duisburg Meiderich zur ExtraSchicht 2016. Der Spot hat es mir wirklich angetan, besonders mit der langen Belichtungszeit von bis zu 15 Sekunden wirken die Menschen wie schemenhafte Geister.. Spaßfakt: dadurch, dass der Raum ganzflächig circa 1cm unter Wasser stand, blieben viele Besucher am Ende der Trittsteine stehen und drehten um, ohne den Weg durch das Wasser...