Kategorie: Fotografie – Architektur u. Stadt

Octagon reloaded

Die Stahlfachwerkskelette der beiden ehemaligen Kühltürme auf dem Gelände der Kokerei Zollverein haben eine sonderbare Anziehungskraft, der man sich nur schwer entziehen kann. Die nahezu perfekte Symmetrie und das verworrene Gewirr aus Stahl machen die Konstruktionen zu einem Wunderwerk der Architektur, das man gern fotografiert. Der Klassiker ist der senkrechte Blick nach oben, wobei sich jegliche Gefachungen zu einem Spinnennetz aus Stahl verwandeln scheinen. Dieses...

abstraktes Parkhaus – Zollverein ist um ein fotografisches Highlight reicher

Ok, die Headline ist nun etwas hochtrabend, stellt man sich unter Highlight auf einem Welterbe sicher vieles vor, aber nicht ein Parkhaus! Doch ist es dieses neue Parkhaus hinter der Kokerei, das mich gestern sehr positiv beeindruckte und in seinen Bann zog. Ein flaches Gebäude, mit einem Parkdeck im Souterrain und einer parkähnlichen Grünanlage auf dem Dach. Beeindruckend ist die Architektur, die durch klare Linien...

Berlin Calling

Wie immer nach irgendwelchen spannenden Städtetrips, sammeln sich hunderte Bilder an. Natürlich ist dort viel Ausschuss dabei, doch der Anteil der reinen Urlaubsschnappschüsse ohne künstlerischen Wert, die man aus reiner Sentimentalität behalten möchte, ist dennoch so hoch, dass sie den Rahmen sprengen würden. Da ich zudem beauftragt wurde, die Gruppe zu „dokumentieren“, ist der Anteil solcher Bilder exorbitant. Natürlich kann man bei diesen Mengen nicht...

*.Art.Zollverein

Eher durch Zufall eifere ich nun einer kleinen, selbstauferlegten Challenge nach, zu der mich meine unzähligen Besuche auf Zollverein inspirierten. Mein Ziel ist es, düstere schwarzweißbilder zu produzieren, die allesamt einem Schema folgen: Hochformat. Einhaltung strikter Symmetrie. weitwinklig und in bodennähe fotografiert. Menschenleere. Weg/Straße im Vordergrund, der/die zum.. ..Hauptmotiv im Hintergrund leitet. schwarz/weiß-Tönung mit hohem Kontrast. aktueller Status:

Durchs Fischauge betrachtet: Zollverein

Da der Postbote heute schon ein Paket brachte, das ich eigentlich erst zur nächsten Woche erwartete, ging es heute spontan zu meiner Lieblingslocation: Zollverein. Man erkennt: das Bild wurde mit einem Fisheye gemacht. Genauer mit dem EF 8-15mm f/4 L Fisheye, das zur Zeit bei mir haust und eigens für die kommende Tour ins Kraftwerk Scholven aufgetrieben wurde. Ein Fisheye ist interessant. Portraits werden sofort...

Essen: the city never sleeps

Was für Köln der Ausblick auf den Dom und die Zugbrücke ist, ist in Essen der Blick auf die A40 mit Evonik- und RWE-Hochhäusern im Hintergrund. Die Perspektive ist ein Klassiker hier im Ruhrgebiet und findet sich sogar im Intro der Lokalnachrichten. Jedoch bin ich an diesem Motiv verzweifelt. Was mir Anfangs als zu banal erschien, entpuppte sich später als Härtefall. Zu viele verschiedene Lichter...

Streetart: Häkelfahrrad

Canon EOS 7D Mark 2 • Canon EF 70-200mm f/4 L f/4 • 1/250Sek • ISO-400 • 200mm Mittlerweile findet man weltweit Orte, an denen Menschen die Welt ein kleines Bisschen bunter machen wollen und der Tristesse den Protest erklären. Das Mittel der Wahl: Wolle! Ob umhäkelte Laternen und Ampeln, Schals für Bäume, oder eben das Ganzkörperkondom aus Wolle für das abgestellte Hollandrad. Diese eigensinnige,...

Laternen vor dem Grillotheater in Essen.

romantische Laternen in den Abenstunden

Das Grillotheater in Essen ist nicht nur ein architektonischer Leckerbissen, sondern pflegt sich auch in ein stilvolles Umfeld ein. Alte gusseiserne Laternen sind ein markantes Gestaltungselement der umliegenden Straßen und bilden ein Gesamtensemble, dass man rein optisch ins ausgehende 19. Jahrhundert verorten mag. Die Aufnahme entstand in den Abendstunden. Die Laternen produzierten das einzig verfügbare Licht. Hier zeigen sich die Stärken der Canon EOS 7D...

Photoshop: Duisburg Außen-/Innenhafen – vorher/nachher

Der Innenhafen ist als Szeneviertel mittlerweile überregional ein Begriff. Jedoch liegt zwischen dem Innenhafen und dem Rhein, bzw. dem noch genutzen Hafengebiet, ein kleines Stück, das eher ein Schattendasein fristet: der Außenhafen. Von der Hubbrücke hat man eine gute Übersicht über das Areal. Linker Hand liegen Büros und Behörden in Neubauten und modernisierten Speichern, während auf der rechten Seite seit eh und jeh ein Sägewerk...