Autor: Ben

Unterwegs im Nettetal

ND-Filter kommen bei mir leider viel zu selten zum Einsatz. In fünf Jahren Fotografie war es heute das dritte Mal. Da ich ab nächsten Dienstag Semesterferien habe, plane ich schon lange einen Ausflug zur Nordsee. Was passt da besser, als eine Langzeitbelichtung eines Steges mit weichgemalten Wellen? Ein wenig Vorbereitung fand ich heute im Nettetal bei Osnabrück, das quasi mein bevorzugtes Spazier- und Erholungsgebiet hier...

Persönliches Resümee zur Ausstellung: „Osnabrück in Bildern“

Aktuell bin ich auf einer lokalen Fotoausstellung mit vier meiner Werke vertreten. Dank Corona fiel die Vernissage zur Ausstellungseröffnung aus, doch dadurch, dass sie in einer Kurklinik in öffentlichen Räumlichkeiten hängt, kann man die Bilder dennoch ohne Einschränkungen betrachten. Von fünf eingereichten Werken bin ich mit vier Annahmen vertreten. Ein guter Schnitt, oder? Bereits Anfang November besuchte ich die Ausstellung im Bad Rothenfelder Kurmittelhaus, doch...

Gewandert: „Alte Bauernschaft“

Gestern kam mir die Idee, mich meinen jüngst erworbenen Wanderkarten zu widmen. Statt – wie gewohnt – ins Blaue zu wandern, wollte ich mich nun an die vorgegebenen Wanderrouten halten. Nach kurzer Auswahl fiel meine Wahl auf den Terra.Track Wanderweg „Alte Bauernschaft“ in Wallenhorst, bei Osnabrück. Mit knapp 8kM erschien mir die Länge ausreichend für einen spontanen Ausflug, bevor die Dunkelheit eintrat. Normalerweise gelingt mir...

Unterwegs im Zoo Osnabrück

Recht spontan ging es heute Morgen in den Osnabrücker Zoo. Mit dabei: Wieder viel zu viel Gepäck. Zum Glück weiß ich nun, woher meine Schulterschmerzen der letzten Wochen kamen (nämlich vom übervollen Kamerarucksack). Leider waren jene auch der Grund, weshalb ich das Objektiv nicht wechselte und ausschließlich mit dem Sigma 150-600 S herumlief, was nicht immer passend war, zumal das Licht durch die dicke Wolkendecke...

.trichophobia

Nur ein Seeigel, den ich schon vor einigen Jahren fand und fotografierte. Aber er macht sich für manche Ideen wirklich super, daher lag er eben unterm Makro.

Anleitung: Keuchhusten bei Canon-A-Serie beseitigen

Die A-Serie von Canon ist legendär und erfreut sich mittlerweile wieder großer Beliebtheit, seitdem die analoge Fotografie in den letzten Jahren eine Renaissance erlebt. Neben der namensgebenden A-1, die das Topmodell der A-Serie darstellt und 1978 erschien, findet man häufig die AE-1 und ihr direktes Upgrade, die AE-1 Program. Eher seltener stößt man heute auf die AT-1 und die AV-1, wenngleich sie auf Kleinanzeigenportalen immer...

Warum es falsch ist, als Hobbyfotograf keine Ansprüche zu haben

Die teils extreme Ambivalenz des fotografischen Outputs in Hobbyfotogruppen ist oft ein omnipräsentes Thema, das die Gemüter spaltet. Erst neulich verfolgte ich einen spannenden Diskurs in einer Hobbyfotografengruppe, der dazu führte, dass viele Leute erbost die Gruppe verließen. Die Diskussion zeigte: Hobbyfotografie ist ein dehnbarer Begriff, der von vielen Menschen äußerst unterschiedlich ausgelegt wird. Rückblick: Ein Admin der besagten Gruppe beklagte in einem Beitrag die...

Emscherpumpwerk Gelsenkirchen

Ein kurzer, abendlicher Abstecher zum neuen Emscherpumpwerk in Gelsenkirchen. Ein sehr fotogener Ort, den man allerdings erstmal auf sich wirken lassen muss. Hier finden sich viele komplexe Perspektiven und Sichtweisen, die allesamt ständig neu interpretiert werden können.

Bramsche in schwarzweiß

Ich war heute mal im benachbarten Bramsche unterwegs und versuchte ein paar Straßenszenen einzufangen. Solche Motive haben es mir aktuell ziemlich angetan, dabei hatte ich nie einen Sinn für Street und Schwarzweiß. Aber man schärft zumindest seine Wahrnehmung, wenn man einfach mit offenen Augen durch die Straßen zieht und versucht Motive zu finden. Beim Betrachten der idyllisch-verschlafenen Straßenszenen hätte ich große Lust auf eine Fotoserie...

Zollvereinansichten

Ein „Triptychon“ mit drei Hochkantfotografien von Zollverein. Ich nenne das Gesamtbild „Wandschluchten“. Was schlaueres fiel mir nicht ein, aber ich mag die Stimmung, die diese kalten Schwarzweißaufnahmen verbreiten. In den gezeigten Szenen könnte ich mir auch ein kontrastreiches Modell vorstellen, so dass die Szenen tatsächlich in den Hintergrund treten und ein Hauptmotiv einrahmen. Zollverein bietet einfach unendlich viele Möglichkeiten, solche Ideen umzusetzen.