1. Platz beim Fotowettbewerb “#meinruhrgebiet”

Was ist das beste Erfolgserlebnis, das man als Hobbyfotograf bekommen kann? Anerkennung für seine Werke! Gewonnene Fotowettbewerbe und auflagenstarke Printveröffentlichungen. So geschehen aktuell, beim #meinruhrgebiet-Fotowettbewerb vom Regionalverband Ruhr, dessen Ergebnis ich nun im “Metropole Ruhr”-Magazin in der Hand halte.

Der ganze Wettbewerb wurde auf Instagram ausgetragen und bestand darin, Bilder aus dem Ruhrgebiet hochzuladen und entsprechend zu taggen. Mit großer Verwunderung belegte dabei mein Nachtpanorama von Zollverein XII den ersten Platz. Für mich persönlich ist dieses Bild eigentlich eines meiner schwächeren und ich hätte mir hiermit sicher nicht die größten Gewinnchancen ausgemalt – im Gegenteil, ich favorisierte andere meiner Bilder. Doch mein Instinkt täuschte mich und das Bild erlangte Platz 1 vor 9 weiteren Gewinnern. Echt stark!

Ich mache nun keinen Hehl daraus, dass mich dieser Wettbewerb ziemlich stolz macht. Es ist nicht meine erste Printveröffentlichung, aber als Lokalpatriot habe ich zu dem Thema “#meinruhrgebiet” eh eine ganz innige Beziehung. Daher freut es mich um so mehr, für etwas einzustehen, das ich mit dem Begriff “Heimat” assoziiere. Ich freu mich.

Das komplette Siegerbild möchte ich natürlich nicht vorenthalten:

Und natürlich die komplette Siegergalerie mit allen zehn Fotografien.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen