Auf der Titelseite: ein Ritterschlag für den Kamerabediener

Voller Stolz und Freude kann ich verkünden, dass es eine meiner Fotografien auf die Titelseite eines Magazins geschafft hat! Als Lokalpatriot, der seine Motive oft an typischen Orten findet, bin ich im Ruhrgebiet häufig auf Halden und Industriebrachen unterwegs.

Eine meiner Lieblingshalden ist die Halde Rheinelbe, deren Gipfel eine markante Betonskulptur ziert. Da die Halde in direkter Nähe liegt, führt es mich manchmal zu diesem Ort, wenn ich spontan etwas Auszeit brauche oder einfach nur etwas frische Luft schnappen möchte.

Irgendwann an diesem Winterabend, die Tümpel waren noch gefroren, schoß ich eine Bilderserie, die mir heute noch sehr gut gefällt und sicherlich zu meinen besten Fotos zählt, die ich bis dato von der Halde machte.

Eben eines dieser Fotos schaffte es nun auf die Titelseite des METROPOLE RUHR Magazins, welches im Ruhrgebiet vom Landschaftsverband Ruhr publiziert wird. Als Besonderheit lag diese Ausgabe zusätzlich überregional – deutschlandweit – einer bekannten Wochenzeitung bei.

Was bringen Clicks, Likes und sonstige virtuelle Egobooster, wenn man sein Bild auf dem Cover eines Printmediums sehen und fühlen kann? Eine solche Veröffentlichung ist für mich ein kleiner Ritterschlag, auf den ich äußerst Stolz bin.

Mit dem Original – einer reinen schwarzweiß-Version – nehme ich übrigens bei dem Top 100 Photography Award auf der Photokina teil:

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.