Markiert: Gelsenkirchen

Weizenfeld mit Polfilter

Eines meiner ersten Bilder, bei denen ich mein Faible für Natur-/Landschaftsaufnahmen in Verbindung mit dem Polfilter entdeckte. Das Motiv ist ein Klassiker auf ganzer Linie: man hockt sich an einer möglichst unbequemen Position in ein reifes Weizenfeld und knipst die Ähren schräg, mit Blick auf den – idealerweise blauen – Himmel. Der Himmel gewann durch den verwendeten Polfilter besonders an Dominanz. Ok, was das Blau...

Das Abbruchhaus

Eigentlich bin ich ja der geborene Pragmatiker. Schnörkel und Schnickschnack sind meist nur überflüssige Informationen – künstlerischer Interpretationsspielraum ist überbewertet. Was zählt, sind Fakten! Na gut, in der Fotografie trifft man mit der Aussage sicherlich nicht auf viel Gegenliebe; ist es doch Usus, viele Gedanken in die Gestaltung eines Fotos zu investieren. Heute versuchte ich mich als rasender Reporter und ging auch mit diesem „Motto“...

Wissenschaftspark Gelsenkirchen – vorher/nachher

eines der Wahrzeichen des Strukturwandels im Ruhrgebiet ist der Wissenschaftspark in Gelsenkirchen, der 1995 auf dem Gelände des 1985 abgerissenen Gussstahlwerkes Mundscheid errichtet wurde. Vom alten Stahlwerk ist lediglich das Verwaltungsgebäude mit seiner markanten Uhr übrig geblieben, das sich im Hintergrund des Bildes befindet und das Arbeitsgericht beherbergt. Daten: f/11, 22mm, ISO100, 1/60sek, Polfilter. Nachbearbeitung: das Bild wurde um 1° im UZ gedreht, leichte Farb-...

0209 – Gelsenkirchen

Eines der ersten Fotos, das mit meinem 55-250mm Teleobjektiv entstanden ist. Nicht unbedingt das Parademotiv für ein Teleobjektiv, jedoch eines, das mir in Erinnerung blieb. 0209 – Gelsenkirchen, aufgenommen im Nordsternpark in – wie kann es anders sein – Gelsenkirchen.