Mohnblüten zum Abend..

Schon seit einigen Wochen suche ich am nahegelegenen Naturschutzgebiet nach Mohnblüten und Kornblumen. Für gewöhnlich wurde ich um die Zeit immer dort fündig, doch scheint die Verbreitung dieser schönen – mehr oder weniger wilden – Wildkräuter in diesem Jahr etwas reduziert zu sein. Phacelia und Inkarnatklee hingegen sprießen an jedem Feldweg und standen vor einigen Wochen schon Modell. Doch fuchste es mich damals schon, dass kein Mohn vorhanden war.

Auch heute zog es mich wieder los, auf der Suche nach dem abstinenten Klatschmohn. Aus einer Stunde wurden drei. Geplant war ein kurzer Abstecher zum „müde werden“, um mich anschließend in die Federn zu legen. Doch gestaltete sich die Suche auch heute wieder etwas umfangreicher. Letztendlich wurde ich jedoch – den Heimweg schon angepeilt – fündig.

Bei lediglich zwei geöffneten Blüten musste ich gedanklich improvisieren, hatte ich mir im Geiste doch das blutrote, wuchernde Feld vorgestellt. Doch man ist mit dem zufrieden, was man hat.

Der Sonnenuntergang gab eine stimmige Atmospäre und so setzten sich auch die wenigen zarten Mohnblüten, im Wind tanzend, in Szene.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.