schmandige Gummierungen an Objektiven reinigen und pflegen

Jeder, der intensiv fotografiert, wird früher oder später weiße Ablagerungen und Aufhellungen an den Fokus- und Zoomringen seiner Objektive feststellen. Diese Verschmutzungen sind nicht nur hässlich, sondern auch ekelhaft: Entstanden aus Hautfett und Handschweiß, ist dieses Phänomen leider unausweichlich und zeugt von regelmäßiger Benutzung.

Das Perfide an diesen Ablagerungen ist jedoch, dass sie äußerst hartnäckig sind und nur sehr schwer entfernen lassen. Im schlimmsten Falle hellen die Bereiche nach Entfernungsversuchen komplett auf.

Schaut man sich beispielsweise den Gebrauchtmarkt an, muss man den Eindruck haben, dass a) entweder nur die wenigsten Menschen ein Problem mit diesem Schmutzfilm haben oder b) niemand eine Lösung gegen dieses Phänomen hat. Sucht man im Netz nach gebrauchten oder alten Objektiven, stößt man dabei sehr häufig auf Produktbilder, die einem den Ekel ins Gesicht treiben: Ein nicht zu übersehender Schmandschleier an Fokus- und Zoomringen, oftmals gepaart mit der lapidaren Aussage, dass es sich dabei um gewöhnliche Gebrauchs-/Abnutzungsspuren handele.

Muss das sein?

des Rätsels Lösung ist so simpel wie naheliegend: handelsüblicher Tiefenpfleger für Kunststoff und Gummiteile, wie man ihn an jeder Tankstelle und in jedem Baumarkt kaufen kann.

Tiefenpfleger reinigt und pflegt die Gummierungen an Kameras und Objektiven

Tiefenpfleger reinigt und pflegt die Gummierungen an Kameras und Objektiven

Was für KFZ-Innenräume gut ist, kann für andere Anwendungen nicht verkehrt sein. Im Gegenteil. Tiefenpfleger wird zum reinigen und auffrischen der Gummi- und Kunststoffbauteile im KFZ-Innenraum benutzt. Hierbei liegt der Anwendungszweck darauf, verblasste und stumpfe Kunststoff- und Gummiteile entsprechend zu behandeln, damit sie im Idealfalle nach der Behandlung sauber und frisch aussehen. Kurzum: Schwarzes wird wieder schwarz, Sprödes zu einem gewissen Maße wieder elastisch.

Die Anwendung ist simpel: Zwei bis drei Pumpstöße auf etwas Polierwatte geben und in Richtung der Riffelung auf die Gummierung auftragen. Dabei unbedingt darauf achten, dass kein Pflegemittel ins Objektiv gelangt. Bei Bedarf wiederholen und sich anschließend über tiefschwarze, saubere Fokus- und Zoomringe freuen.

Ich persönlich habe mit dem Tiefenpfleger von Sonax gute Erfahrungen gemacht und kann das Produkt guten Gewissens empfehlen. Auch schmutzige Gummierungen von Kameragehäusen lassen sich damit auffrischen.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. C K sagt:

    Interessant! Das werde ich mal ausprobieren.

Kommentar verfassen