Canon EF 35-80mm Power Zoom: Skurriles aus dem Kuriositätenkabinett

Einige Stimmen sprechen beim EF 35-80mm Power Zoom definitiv vom schlechtesten Objektiv, das Canon jemals baute. Ist es das wirklich? Fakt ist: es ist zumindest das sonderbarste Objektiv aus Canons Repertoire und somit eines Sammlerstückes würdig.

Wir gehen zurück in die späten 80er und frühen 90er, als der Camcorder die Privathaushalte erreichte. Surrende Objektive, die mittels Wippen elektronisch ihre Brennweite veränderten. Wozu noch Ringe drehen, um zu Zoomen, wenn die Elektronik dies per Taster machen kann? Fortschritt!

Inspiriert von der Leichtigkeit des Seins, machte sich Canon vor fast 30 Jahren daran, das Rad neu zu erfinden. Das Objektiv ist anders. Es ist futuristisch und unkonventionell und widerspricht allem, was man unter einem Objektiv versteht. Zoom- und Fokusring sucht man vergebens. Stattdessen weisst das Objektiv lediglich zwei Taster auf, mit denen man über einen Servo zoomen kann. Intuitiv und Flexibel geht anders. Dezent auch. Denn dieses Objektiv könnte genau so gut das Hilti-Logo tragen. In Sachen Soundkulisse kann es allemal einem Abbruchhammer das Wasser reichen – nur leider muss man bei diesem Objektiv länger auf Ergebnisse warten. Das Zoomen gleicht nämlich einer Lebensaufgabe.

Kurzum: Das Objektiv ist spartanisch. Bis auf zwei Zoomschalter hat man keinerlei Einstellmöglichkeiten. Manuelle Fokussiermöglichkeiten sucht man vergebens, ebenso einen Bildstabilisator. Es ist eben das Canon EF Power Zoom. Ein Meilenstein in Canons Firmengeschichte, der zum One Hit Wonder wurde, in einer Zeit, in der es en-vogue war, das Rad – aus welchen Gründen auch immer – neu zu erfinden.

Zur Bildqualität möchte ich mich erst gar nicht äußern. Auf Youtube und im Netz gibt’s genug technische Reviews, die das Teil bis ins Detail beleuchten. Ich möchte dieses wirklich sonderbare Objektiv lediglich als Teil meiner Sammlung vorstellen und mit dem Prädikat “Kuriosität” versehen.

Das Teil ist mittlerweile kaum mehr erhältlich. Ich musste meines aus dem Ausland importieren. Der Aufwand lohnt definitiv nicht, wenn man damit fotografieren möchte, jedoch ist es ein wirklich nettes Sammlerexemplar.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen