Tutorial: Bilder vom PC auf Instagram posten

Instagram ist bekannt dafür, dass es ausschließlich für mobile Geräte konzipiert ist. Eine API für Desktoprechner ist anscheinend auch gar nicht vorgesehen. Somit hat man offiziell auch keine Möglichkeit, Bilder direkt vom Browser am PC auf Instagram zu laden.

Geht nicht? Geht doch!

Aktuelle Browser bieten Entwicklern die Möglichkeit, Darstellungen verschiedener Endgeräte zu simulieren. Man kann so schnell und einfach sehen, wie die Webseite beispielsweise auf einem iPad oder Handy aussieht. Der Browser gaukelt der Webseite in diesem Moment vor, ein solches Gerät zu sein. Dass man eigentlich via PC drauf zugreift, bekommt die Webseite gar nicht mit.

Diese Funktion kann man sich zu Nutze machen, um die Restriktionen beim Upload auf Instagram zu umgehen. Anhand von Google Chrome zeige ich, wie man mit wenigen Clicks fortan Bilder auf Instagram auch vom PC laden kann!

 

Standardansicht von Instagram am PC.

Rechtsclick auf freien Bereich und auf „UNTERSUCHEN“ gehen.

In der rechten Spalte auf „TOGGLE DEVICE TOOLBAR“ gehen. Im Linken Feld erscheint oben eine Auswahlleiste.

Im Dropdownmenü nun ein mobiles Endgerät nach Wahl aussuchen. Tablets bieten sich der Größe wegen an. Alles andere würde in Daumenkino enden, funktioniert aber auch.

Ich habe mich für die Darstellung des iPad Pro entschieden. Die Ansicht wechselt sofort zur simulierten iPad-Darstellung.

Die Seite muss nun aktualisiert werden (F5), um die Toolbar am unteren Bildschirmende zu erhalten.

Die Konsole auf der rechten Bildschirmseite kann man nun via Click auf X schließen. Instagram zeigt nun die gewählte mobile Ansicht mit allen Optionen, wie vom Tablet gewohnt.

Wie am Tablet/Handy gewohnt, führt ein Click auf das +-Symbol in der unteren Toolbar auf die Uploadfunktion.

Das Bild ist hochgeladen und erscheint im Reiter „Neuer Beitrag“.

Scrollt man nach unten, lässt sich das Bild skalieren und sogar die gewohnten Filter lassen sich anwenden. Jedoch hat der Menüpunkt „Bearbeiten“ am PC keine Funktion.

Wie vom mobilen Gerät gewohnt, führt ein Click auf „Weiter“ zur Möglichkeit, Bildbeschriftungen, Hashtags und den Ort einzugeben. Die „Teilen auf“ Funktion wird jedoch nicht unterstützt.

Et voila – das Bild wurde gepostet und ist nun auf Instagram verfügbar.

 

Euch hat der Tipp gefallen? Dann folgt mir doch auf Instagram unter www.instagram.com/benjaminbuxbaum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.