Rockhard Festival 2016 – erste Bilder

Hier die ersten Bilder vom Rockhard Festival. Für mich eine absolute Premiere, doch der Versuch, mich an der Konzertfotografie zu versuchen, machte riesigen Spaß! Leider machte mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung und so war letztendlich der Regen daran Schuld, dass ich weitaus weniger Bilder gemacht habe, als ich es ursprünglich plante.

Positiv überrascht bin ich von den Bildern des Sodomauftritts, die ich bei recht hohem ISO, teils im 3200er Bereich, schießen musste. Doch da ich allein von diesem Gig mehrere hundert Bilder schoß, sind doch einige recht gute dabei, auf denen die Körnung des hohen ISO-Wertes kaum ins Gewicht fällt. Zwar ist vieles Ausschuss, doch steigt bei vielen Bildern natürlich auch die Chance, verwertbare zu finden. Besonders in der pulsierenden Menschenmasse zielte ich teils einfach nur auf gut Glück auf die Band und drückte den Auslöser.

Etwas koordinierter ging ich bei Kadavar vor und schoss die Bilder von den oberen Rängen mit dem 250mm Tele. Hier tobte die Masse auch nicht so sehr, so dass es bedeutend leichter fiel, sich zu positionieren und die Aufnahmen etwas konkreter zu planen.

Das wäre die erste Fuhre, die ich beim schnellen Sichten als tauglich erachtete. Bei insgesamt 915 Fotos reichte für mehr die Zeit heute leider nicht mehr.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Ben Groß sagt:

    Dafür, dass es dein erstes mal als Konzertfotograf war, sind die Bilder doch schon gut gelungen! Zumal sind die um einiges besser als die von zahlreichen „Konzertfotografen“, die ich mir schon antun durfte. Aber nicht zu unterschätzen ist die Venue und das Bühnenlicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.