Zu Besuch im Kraftwerk Scholven: Ruhrpottpanorama aus 120m Höhe

Kraftwerk Scholven in Gelsenkirchen in den späten Nachmittagsstunden eines trüben Dezembertages, mit Blick auf die Lichter von Gelsenkirchen.

Kraftwerk Scholven in Gelsenkirchen in den späten Nachmittagsstunden eines trüben Dezembertages, mit Blick auf die Lichter von Gelsenkirchen.

Der heutige Besuch war wahrscheinlich die letzte Möglichkeit, solche Fotos vom Dach des Blocks F zu machen. Der Block steht schon seit mehreren Jahren still und diente nur noch als Ersatzteillager. Doch sein Ende war schon lange besiegelt und der Rückbau nur noch eine Frage der Zeit.

Das trübe Dezemberwetter und der blau-rote Himmel des späten Nachmittags taten ihr Übriges, die eh schon grandiose Aussicht von Block F zu einem wundervollen Finale zu verwandeln. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit und die niedrigen Temperaturen, kondensierte der Wasserdampf zu fetten Dampfschwaden, die tief über dem Werk hingen.

Bilder aus dieser Perspektive habe ich in diesem Jahr schon etliche geschossen, doch bis dato noch kein Panorama. Zum Abschluss durfte es auch mal etwas aufwändiger sein. Das Panorama besteht aus 6 Hochkantaufnahmen (10mm / f/8 / ISO 100 / 30sec), die in Lightroom zusammengerechnet und bearbeitet wurden.

Eine hochaufgelöste Version des Panoramas gibt es hier.

Die restlichen Bilder der Tour werden in folgender Galerie mit der Zeit ergänzt:

Galerien vorheriger Besuche im Kraftwerk Scholven:

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen