bd-foto.de Seite

warten auf die Zombieapokalypse..

Ein klassisches vorher/nacher-Bild einer mehr oder minder heruntergekommenen Hafenanlage am Niederrhein. In den Silos des ehemaligen Raiffeisenspeichers lagerte Getreide und Viehfutter. Doch mittlerweile herrscht hier Totenstille.. Ich tobte mich in Photoshop aus, um dem Bild dieses Endzeitfeeling zu vermitteln. Düstere Farben, Menschenleere und natürlich nukleare Verseuchung! Alles halb so wild. Neben den Silos stand ein Fahrzeug der Raiffeissen, im benachbarten Speicher luden LKWs Trockenfutter und...

entfesselt geblitzt: Hexaselfie. Weirdoselfie.

Ein Selbstportrait mal anders und gleich in halbdutzendfacher Ausführung. Der Clou bei der Sache ist der Blitz, der von leicht schräg hinten ans Gesicht blitzt. Dadurch entstehen die harten Kontraste und die Kamera nimmt nur das Licht auf, dass am Gesicht vorbeischeint. Der Hintergrund erscheint dadurch schwarz. Verstärkt wird der Effekt durch Herabsenkung der Lichter und die folgende Schwarz/Weiß Konvertierung. Exif: 7DII • 70-200 1:4...

Freiheit durch Funk: Yongnuo RF603C II

Manchmal ist man in Situationen, da möchte man seine Kamera aus der Distanz auslösen. Sei es nun, weil man mit auf’s Gruppenbild möchte oder weil man die Kamera bei einer Langzeitbelichtung einfach nicht verwackeln will. Kabelgebundene Fernauslöser sind schon recht praktisch, doch setzt die Kabellänge hier die Grenzen. Etwas mehr Flexibilität bieten da IR-Auslöser, doch besitzen sie den entscheidenen Nachteil, dass sie frontal auf den...

What’s in my bag? – Ein Blick in den Rucksack.

Beim Durchforsten anderer Fotoblogs stößt man immer wieder auf Beiträge à la „What’s in my bag„, „was habe ich dabei“ o.Ä. Dabei handelt es sich um kurze Beschreibungen zum Inhalt der Fototasche: Was hat man im Rucksack? Auf was möchte man nicht verzichten? Was gehört zur Standardausrüstung einer jeden Tour? Ich habe mir das Thema zum Anlass genommen, dazu eine kleine Collage zu erstellen und...

Canon launcht eigene Top Level Domain: .canon

Woran merkt man, dass man schon viel zu lang aus einer Materie raus ist? Man verpasst Neuerungen – bahnbrechende Neuerungen! Ich für meine Person bin in diesem Jahr seit exakt 15 Jahren aktiver und intensiver Internetnutzer. Zu meinen vernetzten Anfangstagen hielt ich auch beruflich noch an dieser Thematik fest und war im noch jungen Jahrtausend in einer Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten. Als spätpubertärer Nerd träumte...

schmandige Gummierungen an Objektiven reinigen und pflegen

Jeder, der intensiv fotografiert, wird früher oder später weiße Ablagerungen und Aufhellungen an den Fokus- und Zoomringen seiner Objektive feststellen. Diese Verschmutzungen sind nicht nur hässlich, sondern auch ekelhaft: Entstanden aus Hautfett und Handschweiß, ist dieses Phänomen leider unausweichlich und zeugt von regelmäßiger Benutzung. Das Perfide an diesen Ablagerungen ist jedoch, dass sie äußerst hartnäckig sind und nur sehr schwer entfernen lassen. Im schlimmsten Falle...

Wisentherde im Rothaargebirge

Auge in Auge mit dem Wisent – Wildlife im Rothaargebirge

Seit einigen Jahren gibt es im Rothaargebirge ein Projekt zur Wiederansiedelung von europäischen Wisenten. Ein recht erfolgreiches Projekt, das mittlerweile zwei Herden hervorbrachte. Eine der beiden Herden lebt in einem 20ha großen Areal im Kreis Siegen-Wittgenstein. Aufgrund der doch recht überschaubaren Größe des Waldgebietes hat man gute Chancen, das scheue Wisent zu entdecken und zu fotografieren. Die Spuren des Orkans Niklas, der vor zwei Jahren...

Prosper II: Inside Malakoff.

Zeche Prosper in Bottrop, Schacht 2. Eine Führung durch einem der letzten verbleibenden Malakofftürme im Ruhrgebiet. Höhepunkt der Tour war der Aufstieg zur ersten Seilscheibenebene, die Einblicke in die rundum gelegenen, aktiven Anlagen vom Bergwerk Prosper, sowie der Kokerei Prosper, bot. Die Besonderheit an diesem Bergwerk ist der Förderberg, ein schräg in den Boden führendes Förderband, das die Kohle aus 700m Tiefe kontinuierlich nach oben...

Ich habe gekocht – es gab Linsensuppe.

Lecker Essen, Linsensuppe! Eine Idee, die leider nicht von mir stammt, jedoch in ihrer Ausführung jede Menge Spielraum bietet. Beim Bearbeiten fielen mir einige Punkte auf, die mich an dieser Version aktuell stören. Zum Einen hätte ich einen höheren Blendenwert als f/2.8 nehmen sollen, da die Schärfeebene doch wirklich sehr gering ist. Vielleicht wäre Fokustacking hier eine Lösung. Die Objektive hätte ich gern komplett scharf,...