Essen: the city never sleeps

die A40 in Essen. Exif: f/11 • 42sek • 55mm • ISO-100

Was für Köln der Ausblick auf den Dom und die Zugbrücke ist, ist in Essen der Blick auf die A40 mit Evonik- und RWE-Hochhäusern im Hintergrund. Die Perspektive ist ein Klassiker hier im Ruhrgebiet und findet sich sogar im Intro der Lokalnachrichten.

Jedoch bin ich an diesem Motiv verzweifelt. Was mir Anfangs als zu banal erschien, entpuppte sich später als Härtefall. Zu viele verschiedene Lichter und die Spuren der Autos auf der A40 hätten nach längeren Belilchtungsreihen verlangt, um ausgebrannte Lichter und Halos später Softwareseitig zu minimieren. Zudem ist der Kontrast zwischen unterem Bildbereich und oberer Hälfte extrem. Auch hier wären Belichtungsreihen für einen akzeptablen Mittelweg hilfreich gewesen.

Jedoch war ich ziemlich froh, als ich meine paar Bilder im Kasten hatte und dachte nicht im Traum daran, weitere Zeit auf der Brücke zu verbringen, die augenscheinlich inmitten eines recht zweifelhaften Viertels liegt. Ich war zumindest froh, als ich wieder mit kompletter Ausrüstung im Auto saß und den Heimweg ansteuerte. Schade eigentlich, der Spot ist wirklich grandios! Das Motiv hat Potential für mehr.

Von mir gibt’s daher ersteinmal ein Bild, das ich ursprünglich erst gar nicht veröffentlichen wollte. Mit der Belichtung bin ich leider recht unzufrieden.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen