bd-foto.de Aktuelles

Mondphasen

Etwas rein Experimentelles: zunehmender Mond und Vollmond im Abstand von 2 Tagen fotografiert. Urpsrünglich hatte ich nicht vor, die Bilder zu kombinieren, aber als Gegenüberstellung der Mondphasen ist die Kombination doch recht interessant. Aufgenommen wurden beide Bilder mit dem 250mm Tele. Im Detail heißt dies beim Vollmond: 1/160, f/13, ISO 200. Exif zunehmender Mond: 1/500, f/5,6, ISO 100. Die Werte beim zunehmenden Mond weisen definitiv...

Stairway to Heaven: die Himmelsleiter

Als markante Landmarke ruht die Skulptur „Himmelsleiter“ seit einigen Jahren auf der Halde Rhein-Elbe im Gelsenkirchener Stadtteil Ückendorf. Sicherlich eines der herausragendsten Kunstwerke, wenn es um Haldenkunst geht. Neben der Halde Rhein-Elbe sind etliche weitere Halden im Ruhrgebiet mittlerweile mit Gipfelkunst bestückt und erfreuen sich unter Fotografiefreunden reger Beliebtheit. Für das Foto verwendete ich ein 55-250mm Teleobjektiv mit einem Polarisationsfilter. Letzterer sorgt für satte Farben...

Closeup: Tagpfauenauge

Neben dem Admiral ist das Tagpfauenauge sicherlich einer der farbenprächtigsten Schmetterlinge hierzulande. Zu meiner Freude ließ sich der Falter rein gar nicht durch meine Anwesenheit beirren. Kontrast und Sättigung wurden in Photoshop ein wenig angehoben, um die Insentität des Tieres zu betonen.

Samtpfote

Kater Felix aus einer eher ungewohnten Perspektive, mit einem Blick auf eine seiner Samtpfoten. Bei zwei pelzigen Untermietern mangelt es zumindest nicht an Motiven. Katzenbilder werden die Kategorie „Tiere“ sicherlich bald dominieren!

Emslandidylle

Stacheldraht und Idylle passen nicht zusammen? Ich finde, diese Assoziation passt sehr gut zusammen. Zumindest auf diesem Bild.

Wasser in Bewegung

Bei einer Belichtungszeit von 1/20sek kann eine Freihandfotografie schnell verwackeln. Da ich an dem Tag kein Stativ dabei hatte, bezeichne ich die Verwackler einfach als gewollten künstlerischen Aspekt. 😉 Interessant ist jedoch, dass bereits bei einer Belichtungszeit von 1/20sek, respektive 1/30sek, die Bewegungen des Wassers geglättet werden. Fasutregel: je länger die Belichtungszeit, desto weicher werden die Bewegungen. Noch surrealer wird es mit einem starken Graufilter,...

Fotoflut im Fotoblog

Fotoflut im Fotoblog

Da die Seite erst heute online ging und ich jede Menge Material habe, das ich hier posten möchte, wird es vorerst eine Fotoflut mit Bildern der vergangenen Monate geben. Die Bilder sind dabei nicht chronologisch geordnet. Produktrezensionen und technische Artikel mit Hintergrundwissen folgen später. Also bitte nicht wundern! 😉

0209 – Gelsenkirchen

Eines der ersten Fotos, das mit meinem 55-250mm Teleobjektiv entstanden ist. Nicht unbedingt das Parademotiv für ein Teleobjektiv, jedoch eines, das mir in Erinnerung blieb. 0209 – Gelsenkirchen, aufgenommen im Nordsternpark in – wie kann es anders sein – Gelsenkirchen.

Tabletop: Makroobjekte in rot-weiß

Erdbeere und Bahngleismutter durch relativ lange Belichtungszeit von 1sek in Szene gesetzt. Verwendete Hilfsmittel: Sonnenschein, Schreibtisch und Briefumschlag als Hintergrund. Mit wenigen Stilmitteln wirken auch banale Dinge plötzlich viel interessanter.

Gartenhortensie (Hydrangea macrophylla)

Pflanzen gelten als Paradebeispiele für Übungsobjekte, wenn es um Spielerei mit Tiefenunschärfe und Bildkomposition geht. Nicht mein erstes Bild einer Hortensie, jedoch das erste, das mir zu 100% zusagt. Aufgenommen mit dem 18-55mm Kit-Objektiv bei 55mm und f/5.6