bd-foto.de Blog

Reaktionen und Gedanken zum Foto: “Wissenschaftspark Gelsenkirchen”

Reaktionen und Gedanken zum Foto: “Wissenschaftspark Gelsenkirchen”

Eigentlich wollte ich mich auf dieser Seite nur aufs Wesentliche konzentrieren, ohne mit Satzgefügen um mich zu schmeißen. Wer mich kennt, weiß, dass ich das nur all zu gut kann und banale Dinge gern auf umständlicher Art und Weise erkläre und dabei einfache Dinge gern verkompliziere, so dass letztendlich ich der einzige bin, der mir noch folgen kann. Außerdem habe ich genug andere Blogs, auf...

Wissenschaftspark Gelsenkirchen – vorher/nachher

eines der Wahrzeichen des Strukturwandels im Ruhrgebiet ist der Wissenschaftspark in Gelsenkirchen, der 1995 auf dem Gelände des 1985 abgerissenen Gussstahlwerkes Mundscheid errichtet wurde. Vom alten Stahlwerk ist lediglich das Verwaltungsgebäude mit seiner markanten Uhr übrig geblieben, das sich im Hintergrund des Bildes befindet und das Arbeitsgericht beherbergt. Daten: f/11, 22mm, ISO100, 1/60sek, Polfilter. Nachbearbeitung: das Bild wurde um 1° im UZ gedreht, leichte Farb-...

Fokusspielerei auf Zollverein

Fokusspielerei mit dem EF 50mm f/1.8 STM

Ein und das selbe Motiv bei unterschiedlichem Fokuspunkt ergibt: zwei völlig verschiedene Bilder. Bei einer entsprechend großen Blende von f/1.8, wie das EF 50mm f/1.8 sie bietet, macht die Fokusspielerei natürlich noch viel mehr Spaß, als mit einer eher schwammigen f/5.6er Blende. Aufgenommen auf dem Gelände der Kokerei Zollverein, im Rahmen eines ausgiebigen Tests des EF 50mm f/1.8 Objektives.

alte Eisenbahnbrücke in Bochum-Dahlhausen

Unweit des Eisenbahnmuseums in Bochum-Dahlhausen führt diese wunderschöne Eisenbahnbrücke über die Ruhr. Ein bahntechnisches Einod, das jedoch weitaus jünger ist, als man es ihm ansehen mag. Mit knapp 50 Jahren zählt die Brücke längst nicht zum alten Eisen. Da gibt es weitaus ältere Brückenbauwerke, die zudem noch befahren werden. Jedoch wurde die Bahnstrecke vor zig Jahren bereits stellgelegt und das Bauwerk verfällt seit dem zusehens....

Mondphasen

Etwas rein Experimentelles: zunehmender Mond und Vollmond im Abstand von 2 Tagen fotografiert. Urpsrünglich hatte ich nicht vor, die Bilder zu kombinieren, aber als Gegenüberstellung der Mondphasen ist die Kombination doch recht interessant. Aufgenommen wurden beide Bilder mit dem 250mm Tele. Im Detail heißt dies beim Vollmond: 1/160, f/13, ISO 200. Exif zunehmender Mond: 1/500, f/5,6, ISO 100. Die Werte beim zunehmenden Mond weisen definitiv...

Stairway to Heaven: die Himmelsleiter

Als markante Landmarke ruht die Skulptur “Himmelsleiter” seit einigen Jahren auf der Halde Rhein-Elbe im Gelsenkirchener Stadtteil Ückendorf. Sicherlich eines der herausragendsten Kunstwerke, wenn es um Haldenkunst geht. Neben der Halde Rhein-Elbe sind etliche weitere Halden im Ruhrgebiet mittlerweile mit Gipfelkunst bestückt und erfreuen sich unter Fotografiefreunden reger Beliebtheit. Für das Foto verwendete ich ein 55-250mm Teleobjektiv mit einem Polarisationsfilter. Letzterer sorgt für satte Farben...

Closeup: Tagpfauenauge

Neben dem Admiral ist das Tagpfauenauge sicherlich einer der farbenprächtigsten Schmetterlinge hierzulande. Zu meiner Freude ließ sich der Falter rein gar nicht durch meine Anwesenheit beirren. Kontrast und Sättigung wurden in Photoshop ein wenig angehoben, um die Insentität des Tieres zu betonen.

Samtpfote

Kater Felix aus einer eher ungewohnten Perspektive, mit einem Blick auf eine seiner Samtpfoten. Bei zwei pelzigen Untermietern mangelt es zumindest nicht an Motiven. Katzenbilder werden die Kategorie “Tiere” sicherlich bald dominieren!

Emslandidylle

Stacheldraht und Idylle passen nicht zusammen? Ich finde, diese Assoziation passt sehr gut zusammen. Zumindest auf diesem Bild.